In diesem Artikel erfährt ihr was uns im Jahr 2019 im SEO-Bereich erwartet. 47 SEO-Profis verraten ihr Wissen zu unterschiedlichen SEO-Strategien und Taktiken, die Ihnen helfen werden in den SERPs zu dominieren. Dieser Artikel basiert auf einer englischsprachigen Ausgabe von Searchenginejournal.com Hier folgen nun die wichtigsten SEO 2019 10 SEO-Tipps für 2019

1. Das Publikum und Ihre Absichten verstehen
2. Über die Google-Suche hinausgehen
3. Strukturierte Datenmarkierung ist der Schlüssel
4. Content is King – außergewöhnlichen Inhalt erstellen
5. Fachwissen, Autorität, Vertrauenswürdigkeit erhöhen
6. Investieren Sie in technisches SEO
7. Mit On-Page-Optimierung gewinnen
8. Bereit für die Sprachsuche?
9. Maschinelles Lernen
10. Ausgewählte Ausschnitte und andere Google SERP-Funktionen optimieren.

1. Das Publikum und Ihre Absichten verstehen

„Sie müssen zuerst verstehen, was jemand erwartet, wenn er nach einem Wort oder Satz fragt. Sie müssen ihnen auf einfachste Weise möglich die beste Antwort geben“, sagte Mindy Weinstein, CEO von Market Mindshift. Motoko Hunt, Präsident von AJPR, stimmte zu und fügte hinzu, dass die Interessen, Geschmacksrichtungen unddie Vorlieben Ihres Publikums sich schneller ändern können, als Sie denken. „Auch wenn der Inhalt Ihrer Website perfekt geschrieben und optimiert wurde, falsches Publikum, wird das Geschäft nicht wachsen “, sagte Hunt.
Alles dreht sich um das Publikum das ist die hochrangige Website von morgen, sagte Julia McCoy, CEO von Express Writers. Es wird geraten im Idealfall mit dem Seiteninhalt einen Schritt weiter zu gehen, indem man Antworten auf Folgefragen, die die Besucher haben könnten,
bereits mit in den Inhalt integriert. Von daher ist es sehr wichtig viel Zeit in die Keyword-Recherche zu investieren, um genau die Zielgruppe, die uns interessiert, anzusprechen.

2. Über die Google-Suche hinausgehen

Es stellt sich die Frage ob bereits jetzt Amazon und Apple die Suchdominanz von Google einschränken können? Das behauptet zumindest Eli Schwartz, SEO- und Wachstumsdirektor von SurveyMonkey. Bereits jetzt werden die mesiten SERPs von Amazon-Suchergebnissen dominiert. Besonders, wenn man nach bestimmten Produkten sucht. Ist im Jahr 2019 die Zeit gekommen die Webseiten nicht nur nach Google zu optimieren? Man muss immer einen Schritt vorraus sein. Wenn man Apps anbietet, sollte man möglichst bestes Ranking in den App-Sores haben etc. Überall wo nur möglich ist zu dominieren. Optimieren Sie für mehr als nur Google. Google ist nicht das einzige Unternehmen mit einem intelligenten Assistenten, der Benutzern die Suche mit eigener Stimme ermöglicht. Während die Suche nicht ihre Kernkompetenz ist, werden Amazon und Apple wahrscheinlich dieses Feld weiter ausbauen. Die Dominanz von Google bei der Suche, da immer mehr Nutzer ihre Geräte verwenden über Google. Ich denke, 2019 wird das Jahr sein, in dem es bei SEO nicht nur darum geht wie man für Google optimieren, sondern aber auch andere Suchmaschinen zu berücksichtigen. Mehr zum Thema: Amazon-Suche – Amazon der E-Commerce von Google

Amazon-Optimierung

Ich denke, 2019 wird das Jahr sein, in dem viele SEOs anfangen, Amazon als zu umarmen Plattform zur Optimierung. Viele Agenturen haben bereits spezielle Amazon-Optimierungsspezialisten beauftragt sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Dieser Trend hält an. Für viele Unternehmen hat Amazon Google als das wichtigste ersetzt Kanal. Der Bedarf an qualifizierten Amazon-Beratern ist da – und wer
besser, diese Lücke zu füllen als SEO-Profis?

3. Strukturierte Datenmarkierung ist der Schlüssel

Da KI für Google immer wichtiger wird, werden strukturierte Daten auch immer wichtiger, strukturierte Daten sind der Schlüssel. Egal wie gut AI erfordert eine schnelle Verarbeitung der Inhalte und deren Beziehungen. JP Sherman, Experte für Unternehmenssuche und Auffindbarkeit bei Red Hat, sagte man sollte anfangen, strukturierte Daten, Schemata, aktiv nutzen und zu verstehen. Das entsprechende Schema-Vokabular auf Seiten für Produkte zu verwenden ist sehr wichtig. Angebote, Veranstaltungen, Kontaktinformationen, Organisationsinformationen, Bewertungen und sprechbare Inhalte das ist was in Zukunft zählt.

4. Content is King – außergewöhnlichen Inhalt erstellen

Die Aktualisierung des Google-Algorithmus im Jahr 2018 ergab, dass sich Google immer mehr auf den Inhalten konzentriert. Sein Fokus auf der Bewertung der inhaltlichen Qualität und der Tiefe und Breite eines Inhalt der Website spiel immer mehr größerer Rolle, als vor Jahren noch das der Fall war. Die Websites, die eine außergewöhnliche qualitativ hochwertige Inhalte bieten konnten, sprichwörtlich stiegen in Rankings im Laufe der ganzen Jahre. Die Websites, deren Inhalte schwächer waren, haben stark an Ranking verloren. Google hat das ganze Jahr über kontinuierlich seine Algorithmen in diesem Bereich optimiert. Überlege zweimal bevor du Posts veröffentlichst, die nur Blogs am Leben erhalten sollten. Das wird sich nicht mehr auszahlen. Es ist besser alle paar Monate, einen Beitrag richtig zu schreiben
,als mehrere pro Monat, die nur wenige Besucher bekommen werden.

5. Fachwissen, Autorität, Vertrauenswürdigkeit erhöhen

Versucht Fachwissen in den Blogs oder auf den Webseiten zu veröffentlichen. Das ist für Google ein wichtiges starkes Merkmal, dafür dass man sich bestens mit dem Thema auskennt. Das erfordert viel Wissen: man kann auch Experten damit beauftragen wissenswerte Inhalte zu planen und zu erstellen.

6. Investieren Sie in technisches SEO

Websites werden von Jahr zu Jahr komplexer und sorgen für technisches SEO ein bedeutender Investitionsbereich im Jahr 2019 und darüber hinaus. Ganz wichtige SEO-Aspekte im Jahr 2019:

Geschwindikeit Die Webseiten, die schneller laufen haben Vorrang vor Webseiten, die langsamer sind.

Progressive Web Apps (PWAs) Wie kann eine Webseite als PWA in Zukunft funktionieren?
Das wird auch das Thema im neuen Jahr 2019 sein. Es handelt sich dabei um mobile Apps für Endverbraucher, die durch Progressive-Web-Apps Schritt für Schritt ersetzt werden.
Dies wird Bewegung in den IT- und E-Commerce-Markt bringen. Progressive Web Apps sind Erfahrungen, die das Beste aus dem Web und die besten Apps kombinieren. Sie sind für Benutzer vom ersten Besuch in einer Browser-Registerkarte hilfreich. Es ist keine Installation erforderlich. Wenn der Benutzer im Laufe der Zeit eine Beziehung mit der App aufbaut, wird diese immer leistungsfähiger. Es wird schnell geladen, auch in unübersichtlichen Netzwerken, sendet relevante Push-Benachrichtigungen, hat ein Symbol auf dem Startbildschirm und wird als Vollbildschirm der obersten Ebene geladen.

Was zeichnet eine Progressive Web App aus?

Progressiv – Funktioniert für jeden Benutzer, unabhängig von der Browserauswahl, da er mit progressiven Verbesserungen als Kernprinzip aufgebaut ist.
Responsive – Passt in jeden Formfaktor: Desktop, Handy, Tablet oder was auch immer als nächstes kommt.
Unabhängig von der Konnektivität – Verbessert die Anzahl der Servicemitarbeiter, um offline oder in Netzwerken von geringer Qualität zu arbeiten.
App-like – Fühlt sich an wie eine App, weil das App-Shell-Modell die Anwendungsfunktionalität vom Anwendungsinhalt trennt.
Frisch – Immer auf dem neuesten Stand dank des Updateprozesses für Servicemitarbeiter.
Sicher – über HTTPS bedient, um das Snooping zu verhindern und sicherzustellen, dass Inhalte nicht manipuliert wurden.
Auffindbar – Ist als “Anwendung” erkennbar, dank des W3C-Manifests und des Registrierungsbereichs der Servicemitarbeiter, sodass Suchmaschinen sie finden können.
Wiedereingriffnahme – Ermöglicht das einfache Wiedereingreifen durch Funktionen wie Push-Benachrichtigungen.
Installierbar – Ermöglicht Benutzern das Hinzufügen von Apps, die sie am nützlichsten finden, zu ihrem Startbildschirm, ohne dass der App Store lästig ist.
Verlinkbar – Einfache Freigabe der Anwendung über eine URL, erfordert keine komplexe Installation.

7. Mit On-Page-Optimierung gewinnen

On-Page-Optimierung wird auch in 2019 von großer Bedeutung sein. Hier einige Tipps, was man bei der On-Page-Optimierung beachten sollte:
-Man sollte einen Inhalt anbieten, der häufig gestellte Fragen von Benutzern beantwortet.
-Sicherstellen, dass die interne Website-Suche relevante Ergebnisse liefert.
-Verkürzung des Konvertierungsprozesses
-Stellen Sie sicher, dass Stammkunden häufig gekaufte Artikel einfach auffüllen können.
-Der Kundensupport beantwortet Fragen zum Unternehmen.
-Erwägen Sie die Verwendung von Chatbots, um die Last für grundlegende, häufig gestellte Fragen zu verringern.
-Benutzer können problemlos zu physischen Standorten navigieren.

8. Bereit für die Sprachsuche?

Die mobile Suche und vor allem Sprachtechnologie für die Sprachsuche wird stärker verwendet werden. Was natürlich auch sich auf die SEO auswrken wird. Dies ist ein großer, wichtiger Aspekt. Mit Sprachsuche und intelligenten Geräten in unseren Häusern stellen wir
“Google anders”. Es ist wichtig, für die heutige moderne Onlinesuche der Zukunft zu optimieren.

Dies setzt nicht nur auf Autorität für Ihre Site, sondern auch auf eine klare Strukturierung Ihre Website, so dass Suchassistenten wissen, was sie gerade lesen Endbenutzer ist eine klare und genaue Antwort. Wenn Sie nicht gleich reinspringen und eine Reihe von Kommentaren über sich selbst, Ihre Unternehmen oder warum Sie der Beste sind, werden Sie wahrscheinlich nicht gewinnen. Branding-Teams werden es hassen, ebenso die Texter, aber diejenigen, die das glücklich finden Medium wird davon profitieren.

9. Maschinelles Lernen

Maschinelles Lernen ist der Trend, den es zu beobachten gilt. Interessant am Trend des maschinellen Lernens ist jedoch, dass wir es nicht sein werden genau beobachten. Wir werden die Auswirkungen auf das Verständnis der Suchmaschinen für die Suchmaschinen beobachten
Welt um sie herum und wie man dieses Verständnis dramatisch zur Verfügung stellt bessere Ergebnisse. Ich gehe davon aus, dass 2019 (und 2020) die Jahre sein werden, in denen sich die Welt verändert, und nicht nur ein bisschen. Während wir mit RankBrain maschinelles Lernen in Google Search gesehen haben, Gruppierungen usw. haben wir nicht wirklich erlebt, was wirklich möglich ist. Diese
ist das Jahr, das sich ändert.

10. Ausgewählte Ausschnitte und andere Google SERP-Funktionen optimieren.

Die Google-Suchfunktionen werden auch weiterhin ein wichtiger Trend sein – und mehr wichtiger als je zuvor – im Jahr 2019. Fast jeden Tag testet Google etwas Neues mit Antwortboxen, Karussells, Knowledge Panels, Newsboxen und einige andere Funktionen. Wir haben viele Antwortboxen für unsere eigene Site und unseren Kunden erhalten Websites. Jedes Mal, wenn dies geschieht, führt dies zu einem erheblichen Anstieg des organischen Verkehrs.

Suchmaschinenoptimierung ist eine ständig lebende Materie. Wir lassen uns alle überraschen wie es weiter geht.