Google Panda

Panda-Algorithmus kommt nach Deutschland– Änderung an dem Suchalgorithmus

Seit einiger Zeit hören wir von der Google Panda Suchmaschinen-Algorithmus-Änderung. Diese sorgt bei manchen Webmastern für Aufregen und Ärger.

Wurde diese Änderung bereits in Deutschland vorgenommen?  

Panda war jedoch nur eine von etwa 500 Verbesserungen der Suche, deren Einführung für dieses Jahr geplant ist. Tatsächlich haben die Google-Ingenieure seit der Implementierung von Panda mehr als ein Dutzend weiterer Optimierungen ihrer Ranking-Algorithmen eingeführt. Einige Website-Inhaber haben daher Änderungen an ihrem Ranking fälschlicherweise auf Panda zurückgeführt. Die Suche ist eine komplizierte und sich ständig weiterentwickelnde Kunst und Wissenschaft, daher solltet ihr euch nicht auf bestimmte Algorithmusoptimierungen konzentrieren, sondern auf die bestmögliche Erfahrung eurer Nutzer.

Was zählt ist die Qualität

Die kürzlich erfolgte “Panda”-Änderung setzt sich mit der schwierigen Aufgabe auseinander, die Qualität von Websites algorithmisch zu bewerten, was natürlich schwierig ist. Natürlich bei der Entwicklung jenes Algorithmus stellen wir uns die Frage was wir unseren Nutzern an Qualität anbieten können und welchen direkten Nutzen die Homepage anbietet. 

„Wir versuchen mit Ihrer Hilfe die Wünsche unserer Nutzer in einen Code umzusetzen.“

 

Hier einige Tipps – natürlich alles Hinweise. Der tatsächliche Inhalt dieses Algorithmus bleibt geheim. Diese Liste soll nur als Anhaltspunkt für die qualitative Optimierung Ihrer Webseiten dienen. Quelle Google Webmaster Zentrale

  • Würdet ihr den in diesem Artikel enthaltenen Informationen trauen?
  • Wurde der Artikel von einem Experten oder einem sachkundigen Laien verfasst oder ist er eher oberflächlich?
  • Weist die Website doppelte, sich überschneidende oder redundante Artikel zu denselben oder ähnlichen Themen auf, deren Keywords leicht variieren?
  • Würdet ihr dieser Website eure Kreditkarteninformationen anvertrauen?
  • Enthält dieser Artikel Rechtschreibfehler, stilistische oder Sachfehler?
  • Entsprechen die Themen echten Interessen der Leser der Website oder werden auf der Website Inhalte generiert, mit denen ein gutes Ranking in Suchmaschinen erzielt werden soll?
  • Enthält der Artikel Originalinhalte oder -informationen, eigene Berichte, eigene Forschungsergebnisse oder eigene Analysen?
  • Hat die Seite im Vergleich zu anderen Seiten in den Suchergebnissen einen wesentlichen Wert?
  • In welchem Maße werden die Inhalte einer Qualitätskontrolle unterzogen?
  • Werden in dem Artikel unterschiedliche Standpunkte berücksichtigt?
  • Wird die Website als kompetente Quelle zu ihrem Thema anerkannt?
  • Stammen die Inhalte aus einer Massenproduktion oder von zahlreichen externen Autoren bzw. werden sie über ein großes Netzwerk von Websites verbreitet, sodass einzelnen Seiten oder Websites eher wenig Aufmerksamkeit oder Sorgfalt gewidmet wird?
  • Wurde der Artikel sorgfältig redigiert oder scheint er eher schlampig oder hastig erstellt worden zu sein?
  • Hättet ihr bei gesundheitsbezogenen Suchanfragen Vertrauen in die Informationen dieser Website?
  • Würdet ihr diese Website als kompetente Quelle erkennen, wenn sie namentlich erwähnt würde?
  • Bietet dieser Artikel eine vollständige oder umfassende Beschreibung des Themas?
  • Enthält dieser Artikel aufschlussreiche Analysen oder interessante Informationen, die nicht allgemein bekannt sind?
  • Würdet ihr diese Seite zu euren Lesezeichen hinzufügen, an Freunde weitergeben oder empfehlen?
  • Enthält dieser Artikel unverhältnismäßig viele Anzeigen, die vom eigentlichen Inhalt ablenken oder diesen beeinträchtigen?
  • Könntet ihr euch diesen Artikel in einem Printmagazin, einer Enzyklopädie oder einem Buch vorstellen?
  • Sind die Artikel kurz oder gehaltlos oder fehlen sonstige hilfreiche Details?
  • Wurden die Seiten mit großer Sorgfalt und Detailgenauigkeit oder mit geringer Detailgenauigkeit erstellt?
  • Würden sich Nutzer beschweren, wenn ihnen Seiten von dieser Website angezeigt würden?

 

Sorgen Sie daher für einmalige und qualitative Inhalte. Was für Ihre Nutzer gut ist, wird auch besser in den Suchergebnissen bewertet. Wir sollten nicht vergessen, dass Google ganz genau weißt wie lange sich unsere Besucher auf der Homepage aufhalten. Versuchen Sie daher die Absprungsrate möglichst geringer zu halten.

Ein anderer Tipp von uns ist, dass Inhalte von niedriger Qualität in manchen Bereichen der Website sich auf das Ranking der Website insgesamt auswirken können.

Überfüllen Sie Ihre Homepage nicht unnötig mit Werbebannern oder AdSense. Solche überfüllten Marketing-Seiten bieten keinen qualitativen Inhalt an. Sind nur rein auf Werbeeinnahmen konzentrieret. Sorgen Sie für einen gut durchdachten Gleichgewicht.