Domainhandel – Mit Domains Geld verdienen – Welche Domains waren und sind der Renner im Jahr

Im Jahr 2012 sind aber keine großartigen Verkäufe in Höhe von 1 Million US Dollar gefallen. Aber immer hin für einige Domains musst man bis zu 500.000 US Dollar durchblettern.

Hier einige Bespiele:

  • Investing.com – 2,45 Millionen US Dollar
  • PersonalLoans.com – 1 Millionen US Dollar
  • FreeWebsite.com – 500.000 US Dollar
  • Webhosting.co,uk- 500.000 US Dollar
  • Challenge.com- 500.000 US Dollar
  • Jackpot.com- 500.000 US Dollar
  • GiftBasket.com – 350.000 US Dollar
  • VI.com – 325.000 US Dollar
  • BJ.com – 325.000 US Dollar
  • 60.com – 310.000 US Dollar

Wir können uns doch ganz gut an einige gut verkaufte Domain erinnern. Als Beispiel möchte ich hier die Domain: Insure.com erwähnen. Diese wurde 2009 für 16 Millionen US Dollar verkauft oder Sex.com, die 2010 den Besitzer für 14 Millionen US Dollar gewechselt hatte.

Obwohl einige Menschen, die mit dem Verkauf von Domains viel zu tun haben, versuchen potenzielle Käufer in dem Glauben zu versetzen, dass die gerade generische Domain der Schlüssel zum Erfolg ist. Allerdings die fallenden Preise für Domains weisen auf etwas anderes hin. Die 90er Jahre sind lägst zu Ende. Heutzutage muss man keine generische Domains beisitzen um in die TopTen bei Google zu landen. zunehmend irrelevant für den Brief, in der Adresszeile Ihres Browsers eingegeben haben, und wird immer wichtiger Antworten von den Suchmaschinen oder Social-Networking-Präsenz gegeben.

Eine kurze Erklärung zu Domains:

Ihr fragt euch bestimmt was sind generische Domains? Das sind Domains, die normalen Alltagsbegriffe enthalten z.B. “Autoversicherung”. Solche Domains sind längst vergeben und ihr hättet damit viel Geld machen können 🙂 Heute an solche Domains ranzukommen ist fast unmöglich. Es sei denn ihr kauf diese auf einer Domainbörse, oder ihr bekommt diese als Erbe 🙂 Um heute mit einem Domainnamen Geld zu verdienen, muss man die Zeitungen und allgemein laufenden Trends im Auge behalten.

Was kann man mit Domains verdienen?

Ist unterschiedlich. Heutige Domain-Preise bewegen sich im 3-4-stelligen Bereich ( natürlich abgesehen von generischen Domains). Doch woher soll man wissen was eine Domain wert ist? Es gibt im Internet einige Domainbewertungs-Portale, die sowohl kostenlose, als auch kostenpflichtige Domain-Bewertungen anbieten. Zu den kostenlosen gehören: http://www.domainbewertung.com, http://www.adressio.de oder http://www.adresso.de. Doch diese Art an kostenloser Bewertung solltet ihr mit etwas Abstand betrachten.

Es gibt auch andere kostenpflichtige Domain-Bewertungs-Portale wie Sedo.de. Sie haben zwei Möglichkeiten:

1. Domain-Bewertung

Für einmalige 29,00 € (inkl. MwSt.) wird eure Domain geschätzt. Sedo Domain-Bewertung beinhaltet folgende Punkte:

Eine individuelle Schätzung des Domainwerts durch Experten sowie die Zustellung der Domain-Bewertung als PDF per E-Mail innerhalb von 7 Werktagen nach Zahlungseingang.

2. Domain-Wertgutachten

Diese Kostet 49,00 € (inkl. MwSt.). Ihr bekommt ein individuelles Domainwert-Gutachten für euer Wunschdomain. Dieses Domain-Wertgutachten beinhaltet folgende Aspekte:

Markt-Indikator: Eine Liste von vergleichbaren Domainnamen plus deren erzielte Verkaufspreise
Eine Analyse der Domain in Bezug auf Suchmaschineneignung, Werbewirkung, Verkaufs- oder Kaufchance.
Marken-Identitätsrecherche in den Marken-Datenbanken der DPMA (Deutschland) und HABM (Europa).
Die Zustellung des Gutachtens per E-Mail innerhalb von 3 Werktagen nach Zahlungseingang.

3. Portfolio-Bewertung für Domain-Großhändler gedacht 🙂 für mehr als 50 Domainnamen.

Die Domain-Portfolio-Bewertung ist die richtige Wahl, wenn Sie eine Bewertung für mehr als 50 Domainnamen wünschen. Diese beinhaltet:

Eine Einschätzung des Preises für jede einzelne Domain in Ihrem Portfolio.
Den Gesamtwert Ihres Domain-Portfolios.
Die Zusendung der Bewertung per E-Mail innerhalb von 10 Werktagen nach Zahlungseingang.

Nicht zu vergessen sind vor allem die rechtlichen Hinweise. Wer Domains kauft, der muss überprüfen, ob diese die bekannten Namens- oder Markenrechte nicht verletzt. Die Webseite http://www.domainguard24.com/ beiet euch eine kostenpflichtige Marken-Analyse an.

Ich habe eine Frage an euch. Welche Erfahrung habt ihr mit DOmainhandel sammeln können? Habt besitz ihr vielleicht eine gute Domain? Sogar eine genersiche Domain? Schreibt das gern in den Kommentaren. Ich freue mich auf eure Rückmeldung:-)