MPU: Idiotentest seit Jahren bekannt.

Der Begriff MPU stammt aus den Anfängen der 50er Jahren. Damals war es üblich, dass jeder zur einer MPU musste, der mehrmals die Führerscheinprüfung durchgefallen war. Mit der MPU kursieren auch einige Anekdoten: ein Prüfling soll einmal alle drei Kugel übereinander stapeln.

MPU: die Zahlen

Laut BASt der Bundesanstalt für Straßenwesen, im Jahr 2008 mussten 100.000 Verkehrsteilnehmer zu einer medizinisch-psychologischen Untersuchung.
Die häufigste Ursache waren: Trunkenheit am Steuer 56% der Fälle. Am zweiten Platz war der Drogen- & Medikamentenmissbrauch – dies sind 18% der Beworfenen. An letzter Stelle kommen dann die Verkehrssünder, die volle 8 Punkte in der Flensburger Verkehrsdatei erreicht haben.

MPU: In 2014 weniger Begutachtungen als im Jahr 2013

91.536 Verkehrssünder mussten im Jahr 2014 zu einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU). Dies waren mehr als 3% weniger als im Jahr 2013 – dies berichtete die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

mpu-alkoholAllerdings laut den Ergebnissen der MPU gab es weniger Veränderungen gegenüber dem Vorjahr: Über 58% aller begutachteten Personen wurden die MPU positiv beurteilt, rund 35% als negativ und fast 7% als zur Nachschulung geschickt.
Insgesamt ist die Zahl der MPU-Begutachtungen in Hinsicht auf Alkoholmissbrauch im Straßenverkehr in 2014 um fast 6% zurückgegangen. Es wurden 44.632 Untersuchungen durchgeführt, dies macht erstmals weniger als die Hälfte aller MPU-Begutachtungen aus. Alkoholauffälligkeit ist wie in den Vorjahren eigentlich auch, der häufigster Grund für die Anordnung einer MPU.

MPU-Gutachten
Das MPU-Gutachten ist die Grundlage und Entscheidungsfaktor für die Straßenverkehrsbehörde ob eine Person die Fahrerlaubnis erhalten oder zurückerhalten kann oder nicht. Im Fall dass die Fahrerlaubnis nicht erteilt wird, können die Betroffenen die Erteilung nach einem festgesetzten Zeitraum erneut beantragen. Bei besonderen Gruppen, die Aufgrund des MPU-Gutachtens als „nachschulungsfähig“ eingestuft wurden, kann die Fahrerlaubnis nach der Teilnahme an entsprechenden weiteren Kursen wieder erteilt werden.

Weitere wichte Infos rund ums Thema MPU