Blekko Logo

Google hat sich zu einem Daten-Dschungel etabliert: ein tropisches Paradies für Spamer und Vermarkter. Fast jeder Suche führt Sie zu Webseiten, auf denen Sie auf Links klicken sollten, und den Seitenbetreibern Geld aus Werbeeinnahmen einbringen sollten oder Sie landen auf gesponserten Websites, die Geld mit AdSense verdienen. Es gibt keinen Weg, um eine sinnvolle chronologische Suche zu starten.

Es gibt einige Suchmaschinenanbieter auf dem Markt die eine neue Technologie einsetzen, die bei weitem nicht gerade zu perfekt sein scheint, aber es ist innovativ und füllt das Vakuum des Wettbewerbs mit Google (und Bing). Wir sprechen von Blekko.

Blekko wurde 2007 von Rich Skrenta, Tom Annau, Mike Markson, und eine Reihe von ehemaligen Google- und Yahoo-Ingenieuren gegründet. Zuvor hatte Skrenta Topix gebaut was später zu Netscape Open Directory Project geworden war. Für Blekko, hat das Team eine völlig neue Distributed Computing Plattform entwickelt, um das Web zu crawlen und um ein Suchindizes zu erstellen.

Neben der Bereitstellung von regelmäßigen Suchfunktionen wie Google, ermöglicht Blekko diese noch zu definieren, was mithilfe von “slashtags” erfolgt. Diese Slashtags filtern die Informationen nach Ihren eigenen Kriterien, die Sie abrufen. Slashtags sind einer Art von Tags die helfen sollen bestimmte Webseiten auf ein bestimmtes Thema einzugrenzen, wie Gesundheit, Finanzen, Sport, Technik, und Hochschulen. Also, wenn Sie nach Informationen über die Schweinegrippe suchen, können Sie Ihre Anfrage wie folgt konzipieren: „Schweinegrippe gefolgt von einem „/“ und einer Kategorie in dem Fall Gesundheit”. Als Ergebnis auf Ihre Anfrage und Suche werden Ihnen die Top 70 der relevanten Gesundheits-Websites angezeigt ohne vieler Zehntausender Spam-Sites. Ein Blekko Benutzer setzt einen Slashtag für 2100 College Websites. Jeder kann also seine eigenen Slashtags erstellen, diese öffentlich machen oder mit anderen teilen. Ein Benutzer kann also z.B. seine gezielte Suche nach allen Schulen durchsuchen, die Kurse in Molekularbiologie anbieten. Jedes Setzen eines neuen Slashtags beschränken wir unsere Suche. Die meisten Suchanfragen können auf diese Art und Weise auf nur ein paar tausend relevanten Websites beschränkt werden. Die Ergebnisse werden wesentlich relevanter und vertrauenswürdig präsentiert, wenn man all den unnötigen Müll herausfiltern kann.

SEO Funktionen von Blekko

Jeder Benutzer kann somit bestimmen welche Suchergebnisse er angezeigt bekommen möchte. Sieht eine Webseite in den SERPs nach einer Spam-Seite aus, so kann man diese durch das Anklicken des Spam-Links für immer aus den Suchergebnissen löschen. Und jetzt was für Suchmaschinenoptimierer. Über den link SEO werden uns wichtige Daten zu jener Seite angezeigt. Diese verraten uns mehr über die eingehende Linkanzahl aus verschiedenen Ländern etc.

Probieren Sie es selbst aus!